2010

Braunschweig dreht mal wieder durch

Kultur & Denkmalschutz

Wer davon träumt, einen Film zu drehen, muss nicht nach Hollywood. Sondern nach Braunschweig. Denn das Projekt durchgedreht 24 versteht sich als Plattform für alle Filminteressierten, die einmal selbst für 24 Stunden eine Kamera in die Hand nehmen und ihren Ideen freien Lauf lassen möchten.

2003 aus einer studentischen Initiative entstanden, hat sich das Selbstfilmfest inzwischen bei Kurzfilmfreunden einen Namen gemacht und das kulturelle Angebot in Braunschweig bereichert. ... weiterlesen

durchgedreht 24 © durchgedreht 24

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt – Risikovermeidung im Verkehr

Jugend // Bildung // Gesundheit

Dass Kinder die Schadens- und Risikovermeidung im Verkehr aktiv lernen, ist das Ziel des Projektes Survival von der Stiftung Braunschweiger Land und vom Klinikum Braunschweig. Hier weiß man aus eigener Erfahrung, welche schwerwiegenden, oft dramatischen Folgen Verkehrsunfälle mit Kopfverletzungen für die betroffenen Kinder und ihre Familien haben. Deshalb möchten wir Kindern helfen, damit sie Risiken im Straßenverkehr erkennen und sich angemessen verhalten. ... weiterlesen

Survival © Heidrun Gramm

Was Venedig Cannes, das kann Braunschweig auch – Internationales Filmfest

Kultur & Denkmalschutz

1986 gegründet, ist das Internationale Filmfest Braunschweig eines der ältesten Filmfestivals in Niedersachsen und zeigt den rund 23.000 Besuchern aus aller Welt jährlich circa 170 kurze und lange Filme aller Sparten und Genres.
Da sein internationales Profil und die überregionale Ausstrahlung die Kulturlandschaft und die Wirtschaft Braunschweigs beleben, haben wir den »Leo« gestiftet. Der „Leo“ ist ein Kurzfilm-Musikpreis, der für die am besten gelungene Kombination von Filmbild, Musik und Ton in einem Kurzfilm verliehen wird und mit 2000 Euro dotiert ist. ... weiterlesen

Schutz für die Löwenbande – LEU

Jugend

Leu ist einer der Fußballvereine in Braunschweig mit der höchsten Anzahl an gemeldeten Jugendmannschaften und setzt sich äußerst aktiv für den Nachwuchs ein. So wird mit einer der schönsten Nebensachen der Welt seit Jahren hervorragende Integrations- und Jugendarbeit im sozialen Brennpunkt Heidberg geleistet – nicht umsonst ist der Club durch den Landessportbund als Integrationsverein anerkannt. Das gemeinsame Spiel baut Berührungsängste und Vorurteile ab, und der gemeinsame Erfolg verbindet. ... weiterlesen

Spielerkabinen

Eine gesunde Entscheidung

Kultur & Denkmalschutz // Gesundheit

Um seinen Patienten den Aufenthalt so angenehm und kurzweilig wie möglich zu machen, hat sich das Herzogin Elisabeth Hospital etwas ganz Besonderes einfallen lassen: einen großzügigen, anspruchsvollen Garten und ein Arboretum – einen Lehrpfad mit circa 40 verschiedenen Bäumen unserer Klimazone. Gerade in der warmen Jahreszeit ist der Garten ein angenehmer Treffpunkt für Patienten und Besucher. Sie können sich hier an der Natur erfreuen und auf den Ruhebänken den Blick über die Wasserflächen genießen.  ... weiterlesen

Maria mit der Taube

Diese Mühle steckt voller Energie

Kultur & Denkmalschutz

Im alten Stadtkern von Wolfenbüttel gelegen, wird die Schünemannsche Mühle heute von der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel e. V. genutzt. Der Mühlenbetrieb und damit die Wasserkraftnutzung wurde erst 1974 eingestellt. Da neben dem Mühlengebäude auch die wasserbaulichen Anlagen größtenteils erhalten sind, bietet es sich an, die Mühle für eine neuerliche Wasserkraftnutzung zu verwenden. ... weiterlesen

Schönheitskur für den Jungbrunnen

Kultur & Denkmalschutz

Bereits seit dem 14. Jahrhundert speist der Jödebrunnen in Destedt die öffentlichen Brunnen Braunschweigs mit frischem Quellwasser. Abgeleitet ist der Begriff Jödebrunnen von Joghedborn, das so viel wie Jungbrunnen bedeutet.
Leider ist der „Jungbrunnen“ inzwischen in die Jahre gekommen, denn als man im 20. Jahrhundert die Wasserversorgung umstellte, wurde er überflüssig und geriet in Vergessenheit. Zu Unrecht, wie der Heimatpflegeverein Destedt meint, der sich mit großem ehrenamtlichen Engagement der Sanierung widmet, an der wir uns gerne beteiligen. ... weiterlesen

Wortnetze

Kultur & Denkmalschutz // Bildung

Die Entdeckungsfreude der Menschen weiß WortvorOrt geschickt zu nutzen: mit dem ersten virtuellen Literaturatlas für das Braunschweiger Land. Nicht umsonst haben im Internet vor allem jene Seiten hohe Besucherzahlen, die zu virtuellen Erkundungen einladen. Und deshalb hat WortvorOrt ein Portal entwickelt, mit dem das vielfältige literarische Potenzial der Stadt Braunschweig und der Region unter topografischen Aspekten erschlossen und vorgestellt wird.
Beispiele sind Richard Modershacks „Besucher in Braunschweig“ und Kurt Hoffmeisters „Braunschweigs Literaten“, generell sollen Schriftsteller vorgestellt werden, die in der Region gelebt und gearbeitet haben. ... weiterlesen

Goldene Zeiten für historischen Kelch

Kultur & Denkmalschutz

Als der evangelisch-lutherische Probsteiverband uns bittet, ihn bei der Restaurierung und Neuvergoldung des Beddinger Abendmahlkelches von 1785 zu unterstützen, haben wir gerne zugesagt. Schließlich ist das liturgische Kleinod ein bedeutendes historisches Kulturgut unserer Region. Und darüber hinaus auch für die Kirchengemeinde von hohem ideellem Wert. Deshalb freut sich die Stiftung Braunschweiger Land sehr, dass der historische Kelch aus dem Spätbarock auch für kommende Generationen erhalten bleibt. ... weiterlesen

In die richtige Bahn gelenkt – Bürgerverein Schapen und Umgebung e.V.

Kultur & Denkmalschutz

Schon mehrmals wurde ein Abriss des Bahnhofes Schapen geplant – doch glücklicherweise haben die Schapener Bürger dies verhindert. Seit seiner Gründung setzt sich der Bürgerverein Schapen und Umgebung e. V. für den Erhalt des Bahnhofes ein. Im Jahre 2000 wird endlich die besondere historische Bedeutung des Bahnhofes Schapen als „qualitätsvolles kleines Eisenbahngebäude im ländlichen Raum“ anerkannt und durch das Landesamt für Denkmalpflege im Verzeichnis der Kulturdenkmäler für die Stadt Braunschweig dokumentiert. ... weiterlesen