Jugend
2004

Fürs Leben lernen

Allzeit bereit (be prepared) – das ist das Motto, das sich der britische General Robert Baden-Powell für die von ihm um 1907 gegründete Pfadfinderbewegung ausgesucht hat. Ziel ist, die Entwicklung junger Menschen zu fördern, damit sie in der Gesellschaft Verantwortung übernehmen können.

Und wer kennt nicht ihren Grundsatz, jeden Tag eine gute Tat zu vollbringen? So lernen schon die Jüngsten, wie wichtig Hilfsbereitschaft, Nächstenliebe und Zusammenhalt sind. Regelmäßige Gruppenstunden, gemeinsame Rituale und Kleidung stärken das Gemeinschaftsgefühl genauso wie gemeinsame Fahrten und Ausflüge, die die Kinder und Jugendlichen für ihre Umgebung sensibilisieren. So lernen sie nicht nur ökologische Zusammenhänge kennen, sondern auch, wie man in der Natur überlebt. Neben den speziellen Pfadfindertechniken stehen Basteln, Werken und musisch-kulturelle Aktivitäten auf dem Programm.

Die Stiftung Braunschweiger Land befürwortet die Initiative der Kirchengemeinde St. Thomas, die in der Pfadihütte gleich neben der Kirche ihr Zuhause hat. Denn hier werden den jungen Pfadfindern spielerisch Fertigkeiten und Werte vermittelt, die ihnen und anderen im Leben weiterhelfen. Dazu gehört auch, schon frühzeitig als Gruppenführer Verantwortung zu übernehmen und sich gesellschaftlich bei Hilfsaktionen zu engagieren. Und das finden wir sehr unterstützungswert.

Zurück